Fall Reading 2017 – Herbstlesen 2017

So the Winterkatze is doing her annual fall reading challenge again. I have been enjoying reading about it on her blog, and the other’s and so I thought it would be fun to participate as well. Now the problem is that the whole thing is in German while this blog is not.

I hope you don’t mind much.

The rules are that you spend a day doing the things you love that make you feel good (as much as possible) which includes reading, and then you write about it on your blog. Most people make updates to their posts several times in the course of the day.

I woke up at six which was a little early, and immeditaly started reading „The Dante Connection“* by Estelle Ryan. It’s the second in a series of mystery novels. The main character works for an insurance company that specializes in art. She is autistic with a special interest in reading body language. I had really enjoyed reading the first in the series „The Gauguin Connection“ which I had picked up for free a couple of months ago. Since the third in the series was free some time last month I decided to also buy the second one, and get the third.

I had hoped to finish reading that one yesterday but I got distracted by non-fiction again.

While eating breakfast (and I forgot to take a picture; just imagine a bowl of müsli with yogurt) I switched to reading Hal Higdon’s „Half Marathon Training“*. I started reading that last year when I was training for a half marathon, then I injured my hip, and had to stop running for a few months. since I’m now back to running I picked it up again. So far it has mostly been inspiring stories about people who run. Which is nice but not what I need right now. I’m hoping for a bit more meat and information soon. I’m also not sure if I should follow his training plan. I’m thinking of going from running three times a week to four times but that training pan would have me run five times a week which means I would have to seriously change my life around to fit in the other bits.

I then made the weekly spread in my bullet journal which got me started thinking about NaNoWriMo. I’m nost sure if I should participate this year because I probably won’t be finished with revision on novel three by then. I don’t really want to start yet another novel without any planning, world-building or outlining, and I don’t think I will have time to do any of that in October. But that reminded me about „The Story Grid“* by Shawn Coyne which I had been meaning to work through in August. Working through anything won’t happen soon so I’m thinking I maybe should just go ahead and read it, and hope that things stick.

I’m still reading the part where he explains how he found the blueprint to story, and I keep wishing he’d cut to the chase. And yes, I know I could skip ahead, but I really don’t like to.

Update 2.30 pm:

Not all that much reading since, I did crochet some, and while doing that I couldn’t really read because the pattern is pretty complicated, and I need to look at every single stitch and count all the time. (The pattern is called Sophie’s Universe, and it’s gorgeous.)

Letzter Import  1 von 4  2

I also did my usual singing and piano warm-up, and made spätzle for lunch.

Letzter Import  1 von 4  3

I’d really like to finish reading „The Dante Connection“ today. I will also spend a little time typing in revision changes in the novel I’m currently working on. There’s a ton of new scenes I need to type in, and so far I have managed to reduce the thing from 63,000 to 56,000 words. Which is much too short. I’m seeing another round of revision in my future. Have I mentioned that I don’t really like revision? But as often the only way out is through. (Well, that and giving up but I don’t really like giving up most of the time.)

The Winterkatze pointed out to me that this is not a ‚challenge‘ per se, and that there really are no rules, my bad. Otherwise discussion in the (German) comments was about the half marathon training which sounds more impressive than it is at the moment, so far I have run 5K once (which took me all of 45 minutes which shows you how very slow I am), and the Winterkatzes giving me helpful tips about my potential NaNoWriMo project. I don’t think I will write short stories or novellas set in the universe I’m currently working in, though. I am really, really looking forward to writing something different. I’ve been working on this trilogy, and the skills I need to be able to finsh them properly for years now.

I might heartlessly abandon the trilogy for a few weeks, though, and plan and start something new. But then finishing has a really high priority as well. Maybe I’ll manage to finish revision of 1 1/4 novels over the next three weeks, and then I can plan a new series until the beginning of November.

Yeah, probably not.

Update 8.15 pm:

I spent the afternoon on the internet, and doing more crochet, and reading some more of „The Dante Connection“ but not enough to finish, and I did a load of laundry, and some light strength training. Then was dinner (sorry, no picture), and then I watched „Star Trek: The New Generation“ and „How I Met Your Mother” with my son while knitting on the Easy shawl by Martina Behm.

Letzter Import  1 von 1

I’m going offline now but I’ll be reading a bit more in bed.

That was a really nice Sunday spent with you guys, thanks, and I’m looking forward to next weekend to do it all again.



* Affiliate-Link. If you buy through this link it doesn’t add any cost for you but gives me a small percentage. Thanks.

Advertisements

16 Comments

  1. “Challenge” ist ein bisschen zu viel gesagt und eigentlich gehört es ja zu den “Regeln”, dass es keine konkreten Regeln gibt. *g* Aber schön, dass du dabei bist! 🙂

    Ich frage mich gerade, ob beim NaNoWriMo eigentlich auch Kurzgeschichten gelten, solange man insgesamt auf die geforderte Anzahl Wörter kommt. Dann könntest du theoretisch in deine schon vorhandenen Buchwelt bleiben und gleichzeitig mit ein paar Elementen spielen, die du in einem neuen Roman nicht so schnell einbringen könntest.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erreichen deines Laufziels! Du findest bestimmt noch einen Weg, um dein Training an deinen Alltag anzupassen und die Strecke auf die Reihe zu bekommen. Du hast in den letzten Jahren in dem Bereich so viel geschafft! 🙂

    Reply

    1. Okay, eher ein “Event”, du hast recht.

      Natürlich könnte ich NaNoWriMo auch mit Kurzgeschichten machen, ich brenne bloß darauf, nach fast fünf Jahren mal wieder was anderes zu schreiben.

      Das mit dem Laufen wird schon, es geht mir ja eher um meine Fitness, als um ein Rennen oder sowas, deswegen kann ich das so machen, wie es mir am besten passt.

      Reply

      1. Okay, das ist verständlich. 🙂 Und wenn du den Oktober, November und Dezember zum Planen nutzt und dann Anfang des Jahres einen ganz persönlichen Schreibmonat abhältst? (Du könntest sogar täglich darüber bloggen, wie viel du geschrieben hast oder was du nicht geschafft hast. *dumdidum*)

      2. Naja, ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, den Oktober fürs Planen zu nutzen und im November eine neue Serie anzufangen, davon wird bloß leider Roman Nummer drei nicht fertig. Und da bin ich gerade schön drin.

        Ganz einfach: Ich schließe die Revision von Roman Nummer zwei bis Diesntag ab, revidiere Roman Nummer drei innerhalb von zwei Wochen und plane eine neue Serie bis Anfang November.

        Macht ja nichts, dass ich es noch nie geschafft habe, so schnell zu revidieren…

      3. An der Decke arbeitest du schon eine Weile, oder? Liegt das daran, dass du selten häkelst oder dass du es einfach komplizierter ist als deine Strickprojekte? Auf jeden Fall muss ich immer schmunzeln, wenn ich die Farben sehe, weil ich jedes Mal, wenn ich irgendetwas mit diesen Farben sehe daran denke, dass das was für dich wäre. *g*

        Okay. Sehr verständlich, dass du nach all der Zeit mal über etwas anderes schreiben willst. 🙂 Du wirst schon einen Weg finden, wie du beides auf die Reihe bekommst.

      4. Die Decke habe ich zwischen Anfang Mai und Mitte September liegen gelassen und gar nichts daran gemacht, weil sie ziemlich dick und warm ist. Das dauert noch eine Weile, weil sie etwas komplizierter zu häkeln ist, Stricken geht besser nebenbei.
        Sie soll etwa 1,80 im Quadrat werden. Die Decke wird fast 4000 Meter Garn schlucken. Ich bin jetzt bei Runde 65 und insgesamt sind es 113 oder sogar noch mehr (es gibt optionale Borten…).
        Ein normaler Strickpulli braucht etwa 1000 Meter, je nach Größe, das ist also schon ganz schön viel.

      5. Ah! Mir war klar, dass es kein Handarbeitsstück ist, mit dem du mal eben unterwegs sein kannst, aber die Wärme, die von so einer Decke ausgeht, hatte ich nicht bedacht. Uff, wirklich ganz schön viel Wolle. (Und ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich gerade darüber nachdenken schon wieder ein extra Knäuel Sockenwolle zu kaufen. *g*)

  2. Verstehendes Lesen und Hören klappt zwar ganz gut bei mir, aber Schreiben .. Das ist nicht so gut. 😉
    Halfmarathon-Training, Respekt! Mein Ausgleichssport besteht derzeit aus einem 10wöchtigen Sportkurs, bei dem es um Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer geht – besser als nichs und auf jeden Fall gut als Ausgleich für den 8(plus)-Stunden-Bürojob…

    Reply

    1. Macht nichts, danke für den Kommentar.

      Sportkurs klingt super.

      Ich habe ja auch nicht gleich mit Halbmarathon-Training angefangen (offiziell fange ich übrigens heute an – mit deinem Ruhetag), vor zehn Jahren ungefähr habe ich ganz langsam mit Couch to 5K angefangen, vor zwei Jahren dann Krafttraining dazugenommen. Irgendwann fühlt sich das dann ganz normal an. (Ich arbeite auch nur nachmittags, deswegen habe ich etwas mehr Zeit als die meisten.)

      Reply

      1. Der Punkt ist natürlich, dass man irgendwann anfängt und sich steigert. Viel Erfolg also beim Training!

        Bist Du Doctor Who Fan und/oder ein – oder mehrere Familienmitglieder? (Typisch, dass mein Blick statt auf die schöne Handarbeit in tollen Farben direkt von Doctor Who auf dem Lesezeichen angezogen wurde, lach).

        Ich hätte gern eine Portion Spätzle, danke. 🙂

    2. Aber ja bin ich Dr. Who-Fan. Unser Sohn auch. (Mein Mann wäre es wohl auch, der hat aber beschlossen, keine Zeit für Serien zu haben momentan.) Wir warten schon sehr gespannt auf das Weihnachtsspecial und den neuen Doktor.
      Spätzle sind noch übrig, einfach vorbeikommen (Nahe München).

      Reply

      1. Oh ja, ich bin auch sehr neugierig auf das diesjährige Weihnachtsspecial, nur leider werden wir dann wohl noch eine Weile warten müssen, um den neuen Doktor richtig kennenzulernen.

        Und ich versuche die ganze Zeit, Scotty oder Miles O’Brian zu erreichen, aber wie üblich sind die Leitungen belegt und keiner da, um den Transporter zu bedienen. Mist, wieder keine Spätzle.

  3. Was für eine Häkelei wird das? Die Farben sehen toll aus (und passen auch richtig zum Herbst).
    Puh, Halbmarathon. Ich bin vor zwei Wochen einen Viertelmarathon, also 11 km gelaufen, und das hat mir definitiv schon gereicht … Ich könnte mir auch vom Zeitaufewand her gar nicht vorstellen, für einen Halbmarathon zu trainieren.

    Reply

    1. Die Häkeldecke heißt Sophie’s Universe, der Link ist oben im Post (die Links sind so schick hellgrau, sorry).
      Bis jetzt kann ich mir den Halbmarathon auch noch nicht vorstellen, schleppe mich schwerfüßig durch fünf Kilometer. Wenn alles nach Plan läuft (das wäre dann das erst Mal), laufe ich bis Ende des Jahres drei Mal die Woche ca. 5 km und samstags mehr.

      Drei Mal die Woche laufen für ungefähr eine Stunde mache ich jetzt schon. Wenn ich meinen Wocheneinkauf auf Donnerstag nachmittag zwischen Mittagessen und Arbeit schiebe, müsste das Ganze eigentlich hinhauen. (Ich bin eher so der optimistische Typ…)

      Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s